Lichtblick in Pandemiezeiten: Bauantrag für Thermenwelt Bad Vilbel eingereicht

Lichtblick in Pandemiezeiten: Bauantrag für Thermenwelt Bad Vilbel eingereicht Bild: Therme Vilbel

Der nächste große Schritt für die Thermenwelt in Bad Vilbel ist gemacht: Am Dienstag, 12. Januar hat die Thermengruppe Josef WUND den Bauantrag für das Projekt eingereicht.


„Das ist ein Lichtblick in diesen Pandemiezeiten, ein Projekt mit nationaler, europäischer Strahlkraft weit über die Grenzen des Bundeslandes hinaus – ein Projekt für Deutschland! Natur, Gesundheit und Kultur werden auf höchster technologischer Ebene vereint“, betont Geschäftsführer Edelfried Balle.


Die Thermenwelt wird als erstes Projekt ihrer Art in Deutschland nach der LEED Platinum- Zertifizierung geplant. Dafür müssen hohe Standards für umweltfreundliches, ressourcenschonendes und nachhaltiges Bauen und Betreiben von Gebäuden erfüllt werden. Europaweit werden neue Maßstäbe für ökologisches und nachhaltiges Bauen gesetzt. Das Projekt mit Gesundheits- und Wellnessbereich, Sportbad, großer Saunalandschaft und Familienbad mit Rutschenwelt wird eines der größten privaten Bauvorhaben in Deutschland sein.


Lichtblick in Pandemiezeiten: Bauantrag für Thermenwelt Bad Vilbel eingereicht Bild: Therme Vilbel


Die Planungsphase wurde im letzten Jahr entsprechend intensiviert und die Erkenntnisse der letzten Monate wurden umfassend bedacht und eingearbeitet. Aufbauend auf der globalen strategischen Partnerschaft der Thermengruppe Josef WUND und der Therme Group wurden in diesem Großprojekt die weltweit neuesten Entwicklungen berücksichtigt.


Abhängig vom Genehmigungsverfahren und der aktuellen Pandemie-Situation hoffen wir darauf, mit einem zeitnahen Baubeginn rechnen zu können.

Neue Inhalte

0
0
0

Am meisten gelesen

0
0
0